EssProbleme | Meine Essstörung und ich...    
Zurück   EssProbleme | Meine Essstörung und ich... > Essstörungen > Allgemein > Magersucht

Auf Facebook teilen!
Teilen

Onlineuser
'Wer ist online' anzeigen Benutzer: 0
Gäste: 7
Gesamt: 7
Team: 0
Team:  
Benutzer:  
Freunde anzeigen

Wir danken unseren Sponsoren:

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.01.2007, 01:02   #1 (Permalink)
Administrator
 
Benutzerbild von christoph
 
Registriert seit: 18.11.2006
Ort: Wien
Beiträge: 381
Standard Engel haben keinen Hunger

Katrin ist verhungert. Sie ist in ihrem Bett gestorben. Auf dem Nachttisch liegen Süßigkeiten; Tüten und Kartons mit Schleckereien stapeln sich im Jungmädchenzimmer. Eltern und Schwester sind zu Hause, Kühlschrank und Speisekammer sind wie immer gut gefüllt - aber nichts hat vermocht, den Tod von Katrin aufzuhalten.
Katrin war ein munteres, fröhliches Kind, wilder als ihre ältere Schwester und fordernder. Sie verstand es als kleines Kind und später als Jugendliche, Menschen für sich einzunehmen. Ihre Freundinnen wollten so sein wie sie: gescheit, künstlerisch begabt, sportlich fit. Nach dem großen, schlanken Mädchen mit der blonden Mähne drehten sich die Jungen auf der Straße um. Ihre Eltern liebten sie, ihre Schwester war ihre beste Freundin, das Leben lag mit all seinen Möglichkeiten vor ihr. Doch dann, nach einer gewöhnlichen Diät, gerät Katrin in den Sog ihres Hungerns, aus dem sie nicht mehr herausfinden wird.

Quelle : http://www.beltz.de

Eindringlich und sensibel erzählt Brigitte Biermann die authentische Geschichte vom verzweifelten Kampf gegen eine unheimliche Krankheit, den Katrin und ihre Familie, Ärzte, Psychologen und Therapeuten verloren haben. Die Autorin stützt sich dabei auf Gespräche mit den Eltern, der Schwester und besonders auf Katrins Tagebücher. Es sind unter anderem diese Selbstzeugnisse, die erstmalig einen Blick in das Innenleben einer Magersüchtigen gestatten.
christoph ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2008, 19:50   #2 (Permalink)
Neuer Benutzer
AdministratorIn
 
Registriert seit: 26.01.2008
Beiträge: 3
Standard

hallo,

ich habe das buch erst vor ein paar tagen zuende gelesen.
es ist wirklich sehr gut geschrieben und spiegelt auch die seite der erkrankten recht gut wieder.

aber magersüchtige zum wieder essen bewegen wird es glaube ich eher weniger.
auch wenn es einem beim lesen oft einen stich versetzt siegt in den meisten fällen wohl doch der innere dämon.
solveig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2009, 16:40   #3 (Permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 20.08.2009
Ort: Hanau
Beiträge: 4
Standard

Ich habe dises Buch auch gelesen und finde es auf jedenfall lesenswert, aber ich stimme Solveig auch zu, zum essen bewegen wird es eine Magersüchtige Person eher nicht!
Mariechen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2010, 16:40   #4 (Permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 26.07.2010
Ort: Schweiz
Beiträge: 9
Standard

Das Buch habe ich vor einiger Zeit auch gelesen.
Ich finde es sehr gut geschrieben,an manchen Stellen find
ich mich wieder...allerdings bin ich
auch der Meinung das dieses Buch eine Magersüchtige
nicht zum essen bewegen wird.

Lg
Soccer_Girl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2011, 16:50   #5 (Permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 08.10.2011
Ort: Deutschland
Beiträge: 5
Standard

ich habe das buch auch gelesen
an manchen stellen finde ich mich wieder ...
und am ende wo ich es gelesen hatte
war bei mir alles schlimmer
aber es ist gut zu lesen!
wintermädchen1411 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2011, 23:09   #6 (Permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 13.10.2011
Ort: Leer
Beiträge: 2
Standard

Hallo!
Ich bin ganz neu hier und würde mich freuen, wenn mir mal jemand schreibt! Stelle mich kurz vor! Bin schon etwas älter und habe seit fast elf jahren Essstörungen! War in diesem Jahr für sechs Wochen in einer Reha und kann erst seitdem offen über meine Bulimie reden! Ich erbreche nicht jeden Tag, sondern eher zeitweise! Kann dann mal einige Wochen gut gehen aber ich tappe immer wieder in die Fressanfall- Erbrechen Falle! Ich bin auf diese Seite aufmerksam geworden, weil ich einfach den Austausch suche! Auch wenn mich mein Freund unterstützt, richtig nachvollziehen können es doch wirklich nur diejenigen, die betroffen sind! Momentan habe ich eine sehr schwere Phase, würd mich am liebsten nur noch einigeln und fühle mich so hilflos und leer! Vielleicht kennen einige von Euch dieses Gefühl! Würde mich sehr über ne Nachricht freuen!
lovis ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
PingBacks sind an
RefBacks sind an



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Magersucht-Bewegung "Pro Ana" - Hunger als Lifesty christoph Magersucht 15 10.06.2011 13:34
6,8 Millionen US-Bürger haben einen BMI über 40 christoph Archiv 2007 0 09.05.2007 01:49
Homosexuelle haben häufiger Essstörungen christoph Archiv 2007 0 18.04.2007 01:38
Magermodels haben Werbeverbot für Beckham-Jeans christoph Archiv 2007 0 02.02.2007 06:45



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:13 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2011, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.1.0
Powered by vBCMS® 2.7.1 ©2002 - 2011 vbdesigns.de
© essprobleme.com

Tipps: Arzneimittel | Burnout | Depressionen