EssProbleme | Meine Essstörung und ich...    
Zurück   EssProbleme | Meine Essstörung und ich... > Magersucht und Bulimie > Allgemein > Magersucht-Forum

Ankündigung
NEU: Wir suchen Moderatoren & Autoren! Interesse? Dann schreiben Sie uns!

Wir danken unseren Sponsoren:

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.03.2007, 02:28   #1 (Permalink)
Administrator
AdministratorIn
 
Benutzerbild von berater
 
Registriert seit: 18.11.2006
Ort: Wien
Beiträge: 381
Standard Klum sortiert die Magersten aus

Klum sortiert die Magersten aus

Erst zu dick, nun zu dünn: 2006 stand «Germany’s Next Topmodel» in der Kritik, Magersucht zu fördern. Nun setzt Moderatorin Heidi Klum alles daran, die neue Staffel zur politisch korrekten Modelshow zu machen.


Letztes Jahr flog in der TV-Show «Germany’s Next Topmodel» eine Kandidatin raus, weil sie laut Moderatorin Heidi Klum zu dick war: Sie wog 52 Kilo bei 1,74 Metern. Dick? Ärzte liefen Amok: Klum fördere mit ihrer «Rippenshow» die Magersucht junger Frauen, hiess es. Auch weltweit tobte die Mager-Debatte: Drei Models starben wegen Unterernährung – und Nicole Richie schockierte mit ihrem ausgehungerten Körper.

Nun ist die neue Staffel der Sendung gestartet – und Heidi ist peinlich darauf bedacht, sich keinen weiteren Imageschaden einzuhandeln. In der Auftaktsendung vom letzten Donnerstag statuierte die 33-Jährige gleich ein Exempel: Eine Kandidatin wurde aussortiert, weil sie «zu dünn» war. Hört, hört. Der Juror und Laufsteg-Trainer Bruce Darnell fragte das Möchtegern-Model pseudo-besorgt: «Isst du auch genug, Kleines?»

Der Sender Pro7 bestätigte, dass man bei «Germany’s Next Topmodel» auf das Thema sensibilisiert sei: «Wenn ein Mädchen zu dünn ist, kommt es nicht weiter. Uns ist wichtig, dass die Kandidatinnen gesund sind», betont Sprecherin Petra Werner. Und der Juror und Make-up-Artist Boris Entrup sagte im Boulevardmagazin «Stern»: «Auch für Models darf das Essen nicht zu kurz kommen.» Na dann, willkommen in der politisch korrekten Modelshow!

Bei «Germany’s Next Topmodel» ist auch eine Kandidatin mit Schweizer Wurzeln dabei: Alina. Mit ihren 16 Jahren ist sie zugleich die jüngste der Kandidatinnen. Alina, die Tochter eines Schweiz-Kandadiers, wurde in London geboren und ging dort in eine deutsche Schule. Auch in der Schweiz war sie eine Zeit lang zu Hause: Sie besuchte in Montagnola im Tessin eine Schule. Heute lebt Alina, deren Masse 85-61-90 sind, in München.

Quelle : www.20minuten.ch
berater ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
PingBacks sind an
RefBacks sind an



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wer hat Angst vor Heidi Klum? berater Entstehung von Essstörungen 0 27.05.2007 04:02
Heidi Klum sucht 'Germany's Next Topmodel': 16.421 bewerben berater Magersucht-Forum 0 28.02.2007 18:56


Social Networks
  • Dieses Thema bei Mister Wong speichern Mister Wong
  • Dieses Thema bei YiGG.de speichern YiGG.de
  • Dieses Thema bei Google speichern Google
  • Dieses Thema bei del.icio.us speichern del.icio.us

  • Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:27 Uhr.



    Powered by vBCMS® 2.6.0 ©2002 - 2009 vbdesigns.de
    © essprobleme.com

    Anzeigen: Arzneimittel | Allergien | Warzen


    Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.1.0