EssProbleme | Meine Essstörung und ich...    
Zurück   EssProbleme | Meine Essstörung und ich... > Essstörungen > Allgemein > Bulimie

Auf Facebook teilen!
Teilen

Onlineuser
'Wer ist online' anzeigen Benutzer: 0
Gäste: 4
Gesamt: 4
Team: 0
Team:  
Benutzer:  
Freunde anzeigen

Richtig abnehmen
Wer schnell abnehmen will sollte Sport treiben und die Ernährung umstellen - weniger essen reicht meist nicht. Man sollte aber auch vorsichtig sein, um nicht in die Magersucht abzurutschen. Eine Diät sollte deshalb immer langfristig orientiert sein.


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.01.2007, 15:49   #1 (Permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.12.2006
Ort: Zofingen
Beiträge: 151
Standard Fressanfälle verhindern

Habt ihr gute Tipps, wie man fressanfälle verhindern kann? Was könnte helfen?
__________________
Karin | ModeratorIn
_______________________
http://essprobleme.com

Impressum / Pflichtangaben
aida ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2007, 20:05   #2 (Permalink)
Benutzer
 
Registriert seit: 29.12.2006
Ort: ...
Beiträge: 87
Standard

Lesen. Das hilft mir manchmal.
Sich eine Beschäftigung suchen, aber das ist dann wieder schwer, weil man sich vlt. nicht entscheiden kann.
Aber sich in ein spannendes, auch lehrreiches Buch zu stürzen, hat ungemeine Vorteile.
Amapoola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2007, 10:09   #3 (Permalink)
S.C
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2007
Beiträge: 19
Standard

Ich lenke mich auch meistens mit lesen ab, nur wenn man so ein ganz starkes Verlangen nach Essen hat ist das manchmal echt schwierig.. :? Mir hilft dann immer Musik und das zeichnen( irgendwas :P)..

Ich hab da mal auch noch eine Frage:
Mich hat seit gut einem Monat wieder eine Hungerphase fest im Griff. Und meine Mutter hat schon gemeint, daß ich wieder zuviel abgenommen habe. Aber ich hab ihr nur gesagt, daß ich eben viel Stress mit dem Lernen hatte und keine Zeit zum Essen hatte. Ich trau mich irgendwie nicht mehr ihr zu sagen daß meine ES wieder schlimmer ist, weil sie ja nun denkt daß ich wenigstens wieder einigermaßen gesund gegessen hab.. Ich habe Angst daß sie mir das nächste Mal wenn ich nach Hause fahre sagt : Fahr doch noch mal bitte wieder zu der Therapiestelle.. das will ich nicht schon wieder machen. Wenn ihr solche Phasen hattet wie seid ihr denn da wieder rausgekommen?

ganz lieben Dank und lg
S.C ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2007, 13:43   #4 (Permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 11.01.2007
Ort: emmendingen
Beiträge: 21
Standard

hm, ich weiß nicht, fa's hatte ich eigentlich nie wirklich... hab immer so gekotzt, also ohne vorausgehende fa's...

aber ich kenn das, wenn ich unter schneidedruck stehe... da gibt es ja ganze skills listen, was man da so machen kann....

mir hilft am besten alles, was mich wieder in die realität zurückbringt... also so körperreize halt... in ne zitrone beißen, pfefferkörner lutschen usw... das hilft den druck abzubauen...

lg, alessandra
kokosnuss ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2007, 14:02   #5 (Permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.12.2006
Ort: Zofingen
Beiträge: 151
Standard

lesen ist bei mir um einen fa abzuwenden leider auch nicht so geeignet. ich lese dann nur noch teigwaren, kuchen, chips,... obwohl gar nichts davon im buch steht. :-) kann mich nicht darauf konzentrieren.
am besten hilft mir, raus aus der gefahrenquelle, das heisst rausgehen, jedoch ohne geld, sonst gehe ich sicher in den nächsten laden und kaufe esswaren ein. aber oft kann ich mich nicht dazu aufraffen, in einem solchen moment rauszugehen.

@s.c
es tut mir sehr leid zu hören, dass du in eine hungerphase gestürzt bist. meiner meinung nach ist ein monat schon etwas lange, um es als kurze phase anzusehen. es hört sich eher nach einem grösseren rückfall an. was wäre so schlimm daran, wieder in eine therapie zu gehen? wovor hast du angst? und kann es sein, dass du deine mutter einfach nicht entäuschen willst, weil sie denkt, es gehe dir wieder gut?
hast du eine idee, warum du wieder am hungern bist?
wenn ich solche phasen habe, dann versuche ich einfach an die zeit zurückzudenken, als ich noch voll in der magersucht war. ich überlege mir, was dort alles "scheisse" (entschuldige bitte den ausdruck) war. wenn die phase dann länger als eine woche dauert, dann spreche ich mit jemandem darüber. meist hilft mir das dann, wieder auf den "rechten" weg zu kommen.
__________________
Karin | ModeratorIn
_______________________
http://essprobleme.com

Impressum / Pflichtangaben
aida ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2007, 23:32   #6 (Permalink)
Moderator
AdministratorIn
 
Registriert seit: 18.01.2007
Ort: Wien
Beiträge: 55
Standard

Lesen hilft bei mir auch nicht - ich kann mich da nicht drauf konzentrieren. Das einzige was hilft ist, wenn ich weggeh und mich mit anderen Leuten treffe, nur dass ich so gut wie nie jemanden anrufe, mit dem ich mich dann treffen könnte...
FAs verhindern kann ich nur, wenn ich so beschäftigt bin (und nicht daheim), dass ich keine Zeit dafür hab. Sobal ich daheim bin und ein "Loch" hab ist es vorbei.
__________________
Petra | ModeratorIn
_______________________
http://essprobleme.com

Impressum / Pflichtangaben
petra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2007, 15:49   #7 (Permalink)
Benutzer
 
Registriert seit: 29.12.2006
Ort: ...
Beiträge: 87
Standard

Ja. Im Grunde kann ich auch nur lesen, wenn ich keinen Fressdrang verspüre, und durch das Lesen bin ich dann beschäftigt.
Einmal Fressen wollen, nicht mehr zu stoppen. :-(
Amapoola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2007, 12:31   #8 (Permalink)
Moderator
AdministratorIn
 
Registriert seit: 18.01.2007
Ort: Wien
Beiträge: 55
Standard

so ist es...
__________________
Petra | ModeratorIn
_______________________
http://essprobleme.com

Impressum / Pflichtangaben
petra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2007, 17:39   #9 (Permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Ort: Saarland
Beiträge: 6
Standard

Süsskram weglassen. Funktioniert aber auch nicht immer...
Madeleine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2007, 13:41   #10 (Permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 04.06.2007
Ort: Wien
Beiträge: 1
Standard

Code:
Lesen. Das hilft mir manchmal. 
Sich eine Beschäftigung suchen, aber das ist dann wieder schwer, weil man sich vlt. nicht entscheiden kann. 
Aber sich in ein spannendes, auch lehrreiches Buch zu stürzen, hat ungemeine Vorteile.
ich habe nie die Chance, einem FA zu entgehen, zumindest nicht dann, wenn er sich bereits fix in meinem Kopf einmanifestiert hat. solange er als Grundgedanke da ist - ja, wirklich mit irgendeiner Form von Ablenkung,

zB ein heißes Bad nehmen
Sport machen
einen Spaziergang mit dem Hund

aber meistens lässt er sich dadurch nur aufschieben, selten vermeiden. :?
tichy1978 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
bulimie

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
PingBacks sind an
RefBacks sind an





Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:16 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2010, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.1.0
Powered by vBCMS® 2.7.1 ©2002 - 2010 vbdesigns.de
© essprobleme.com

Tipps: Arzneimittel | Burnout | Magenballon | Depressionen | Gesundheitsurlaub